Pfarrerin Melanie Bär: Im Glauben bestärken

von | Okt 8, 2022

Menschen im Glauben bestärken

Pfarrerin im Schuldienst: Wie Melanie Bär ihre neue Aufgabe versteht.

GUNZENHAUSEN – Melanie Bär ist zum 1. September auf die freigewordene Stelle als Pfarrerin am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum und an der Wirtschaftsschule in Gunzenhausen berufen worden. Gleichzeitig wurde sie vom Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern in das Pfarrdienstverhältnis auf Lebenszeit berufen. Die Theologin ist in Ansbach aufgewachsen und begann 2010 mit dem Studium der Theologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Nach dem ersten Examen absolvierte sie das Vikariat in der Kirchengemeinde im unterfänkischen Rottendorf. Nach dem Ablegen des 2. Examens wirkte Melanie Bär bis 2022 im Probedienst in der Kirchengemeinde Schwarzenbach an der Saale (50 Prozent) und Zell im Fichtelgebirge (25 Prozent). Ihre Motivation, Pfarrerin zu werden, fasst sie so zusammen: „Etwas mit Menschen machen, Menschen durch mein Wirken in ihrem Glauben bestärken und einen einfachen Zugang zur Liebe Gottes vermitteln.“ Im Vikariat und in der Probedienstzeit entdeckte sie, wie viel Freude ihr besonders der Schulunterricht und die Zusammenarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen bereiten. Für Melanie Bär ist einerseits wichtig, theologische und komplexe Inhalte alters- und situationsgerecht zu vermitteln und andererseits die Schüler mit ihren Lebensfragen ernstzunehmen und ihnen Raum für eigene Gedanken zu geben. Idealerweise gelinge es, die Lebenswirklichkeit der Schüler mit dem christlichen Glauben ins Gespräch zu bringen. Als Pfarrerin freue es sie besonders, dass der Lehrplan für die Berufs(fach)schule dies auch als zentrale Aufgabe benennt. Im Rahmen eines Gottesdiensts überreichte Dekan Klaus Mendel die von Landeskirchenrat und durch Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm unterzeichnete Urkunde und nahm unter Assistenz von Pfarrerin Sabine Karl (Schulpfarrerin im Schulzentrum), und Frieder Zundel die Einsegnung auf ihre Pfarrstelle im Schuldienst an Berufs- und Wirtschaftsschule vor. kuhn

Dekan Klaus Mendel mit Pfarrerin Sabine Karl, Pfarrerin Melanie Bär und Frieder Zundel vor dem Kreuzaltar der Stadtkirche. (Foto: Horst Kuhn)

Quelle: Altmühl-Bote, Ausgabe 0ß9.10.2022 © Text und Foto: Horst Kuhn

 

Nächste Veranstaltungen

GPS-Gottesdienst und KiGo am 3. Advent Pfr. Knoch und KiGo-Team
Gräfensteinberg: Grund- und Mittelschule Gräfensteinberg
GPS-Gottesdienst und KiGo am 1.Sonntag n. Epiphanias Pfr. Matthias Knoch
Gräfensteinberg: Grund- und Mittelschule Gräfensteinberg

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro