Fernsehgottesdienst live aus der Stadtkirche.

von | Mrz 31, 2022

Gottesdienst aus der Stadtkirche.

Wer Sonntagmorgen den Fernseher einschaltete, konnte den Gottesdienst in der Gunzenhäuser Stadtkirche live mitverfolgen. Zu Gast war der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Der Fernsehgottesdienst stand unter dem Motto „Christopherus und die Segenskraft“ .In seiner Predigt sagte der bayerische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, dass Christopherus, der Christus als Kind auf den Schultern trug, ein starker Mann war. Teil des Gottesdiensts war auch das weltliche Geschehen. So ging Bedford-Strohm auch auf die Kriegswirren in der Ukraine ein. Passend zum Motto wies Pfarrer Benedikt Wolff in der Eingangsliturgie auf das große Wandgemälde von Christopherus in der Stadtkirche hin, welches die Jahreszahl 1498 trägt. Der Gottesdienst biete Gelegenheit zum Nachdenken, und die Gemeinde sei – ob nah oder fern – durch ein Miteinander verbunden, ergänzte Pfarrerin Conny Schieder.
Mitgestaltet wurde der Gottesdienst durch den Gospelchor unter der Leitung des Kirchenmusikdirektors Bernhard Krikkay, dem Posaunenchor, geleitet von Sabine Fischer-Kugler, und einem Kinderprojektchor mit 37 Kindern. Nachdenklich machende Fürbittgebete gaben die Kinder Laurin Wendtgrube, Leni Streeck, Zoey Schröder, Carl Blendinger, Elise Reichenthaler, Anna Schlott, Selina Reißlein und Adrian Risch den Gottesdienstbesuchern und Fernsehzuschauern mit
auf den Weg.
Der Gottesdienst ist in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks eingestellt und kann dort abgerufen werden. kuhn

Nächste Veranstaltungen

Orgelmusik zur Marktzeit KMD Bernhard Krikkay
Gunzenhausen: Stadtkirche "St. Marien".
AnsprechBar Pfarrerin Conny Schieder
Gunzenhausen: Mesnerhaus
Taizé-Gebet Pfarrer Ekkehard Malcher
Gunzenhausen: Stadtkirche "St. Marien".

Aktuell

Ev.-Luth. Dekanat
Was ist das?

Verwaltende

Kirchenverwaltung

im dekanatsbüro