Aktuell

Alle Berichte

Alle Termine

Leitungsgremien

Dekanatssynode

Dekanatsausschuss

Aktuell

Alle Berichte

Aktuell

Alle Berichte

Gottesdienste

sonntags

Stationen Im Leben

Taufe

Konfirmation

Hochzeit

Jubiläen

Tod und Trauer

für  Dich

Gebete & Segensworte

Andachten & Predigten

Begleitung & Seelsorge

Stationen im Leben
leer
… für dich:
Andachten und Predigten
sich treffen und …
… gemeinsam lesen
… jung sein dürfen
… kind sein dürfen
… und Musik machen
Posaunenchor
Kirchenchor

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Menüpunkt

Sich treffen

Evangelische Landjugend:
… in Wald
… in Stetten

KiGo

Senioren

Frauen
… in Stetten
… in Wald

Männer
… in Stetten
… in Wald

… für Dich

Musik machen …

Kirchenchor Wald

Singkreis Stetten

Gottesdienste

Traditionelle Gottesdienste

Besondere Gottesdienste

Stationen im Leben

hier demnächst mehr

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Menüpunkt

Untermenü-Überschrift

Untermenü-Überschrift

Seenlandkirche
Aktionen am Brombachsee
Im Sommer:
Gemeinde am Campingplatz
Konzert
Kinderaktionen
… sich treffen:
Kinder
Jugend
Mitten im Leben: -NähstubenTeam -TechnikTeam
Senioren
für Familien
Musik machen: Posaunenchöre – Pfofeld – Thannhausen Kirchenchor Pfofeld Projektchor Thannhausen
Gott begegnen …
… traditionelle Gottesdienste
… Gottedienste für Kinder
… etwas andere Gottesdienste
Stationen im Leben
Taufe
Konfirmation
Hochzeit
Jubiläen
Tod und Trauerfeier
… für Dich
Gebete Lieder & Texte
Predigten
Begleitung und Seelsorge

Ansprechpartner/innen

Kirchenvorstände

Orte in den Gemeinden

St. Michaelskirche

Bartholomäus Kirche

Gemeinderäume

Pfarramt

… sich treffen

Ev. Landjugend

Seniorennachmittage

… Musik machen

jetzt & für  Dich …

Gebete & Segensworte

Andachten & Predigten

Begleitung & Seelsorge

… sich treffen

Seniorenkreis Unterwurmbach

Ev. Landjugend

EV. Landjugend Aha

EV. Landjugend Pflaumfeld

EV. Landjugend 
Unterwurmbach

Musik machen

Posaunenchor Aha

Posaunenchor Pflaumfeld

Posaunenchor 
Unterwurmbach

Liturgischer Chor Aha

Gott begegnen …

Gottesdienste

Kinderkirche

…  im Leben …

Taufe

Konfirmation

Hochzeit

Jubiläen

Tod und Trauerfeier

Abendmahl

jetzt & für dich …

Gebet & Segen

Andachten & Predigten

Seelsorge

Termine und Berichte

Orte

Gemeindehaus

Jugendräume

Aktive Menschen

… in den Kirchenvorständen

… Ansprechpartner
in Gruppen und Chören

… im Pfarramt

Urlaubskirche anders …

Ansprechpartner/rinnen

Kirchenvorstand Absberg

Orte in den Gemeinden

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg

1200 Minuten musikalischer Hörgenuss

von | Aug 2, 2023

Musikalischer Kunstgenuss rund um die Stadtkirche

GUNZENHAUSEN – Es war eine musikalische Zeitreise in die vergangenen Jahrhunderte die den Besucher im Rahmen „1200 Minuten Musik für Gunzenhausen“ rund um evangelische Stadtkirche an zwei Tagen geboten wurde.
Schon zur Eröffnung fanden sich Besucher ein um den Klängen des Oberasbacher Posaunenchores zu lauschen. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz betonte zu Beginn, dass Musik ein wichtiger Baustein innerhalb der Stadt und ihren Ortsteilen sei. „Musik verbindet“ so der Rathauschef. Sein Dank galt Stadtarchivar Werner Mühlhäuser, Manuel Grosser, Wolfgang Eckerlein, Kirchenmusikdirektor Bernhard Krikkay und der evangelischen Kirchengemeinde für die intensive Vorbereitung und in der Durchführung diese Großereignisses. Sehr vielfältig war die Musikauswahl der einzelnen Gruppen. Sie entführten Besucher und Zuhörer mit Musik von Barock, Klassik, Romantik bis hin zu Hier und Heute. Ausgefühlt mit Orgelmusik, Gospels, Spiritual, Volkslied, fränkischer Blasmusik bis hin zu Musik aus Film und Musicals. Insgesamt 22 Gruppen rundeten eine vollkommene Musikauswahl ab. Mit dabei am ersten Tag der Posaunenchor Oberasbach, der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde, das „Saxophon-Quintett“ und das Holzbläserensemble des Simon-Marius-Gymnasium, gesanglich unterstützt von Julia Meßthaler als Solistin, das „SMG-Swingtett“, Heinz Horst (Klavier, Fagott), Leo Göttler (Viola), Johannes Schnürle (Cello), Sven Pattloch (Violine), das Ensemble „Flautissimo“ der evangelischen Kirchengemeinde. Höhepunkt und glänzender Abschluss des ersten Tages war das Sommerkonzert des evangelischen Posaunenchores auf dem Kirchenplatz neben dem Mesnerhaus bei besten Wetterbedingungen. Nach dem Eingangsstück „Openig“ bedankte sich Bürgermeister Karl-Heinz Fitz bei den Chormitglieder um Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler für deren Mitwirken bei den verschiedensten Anlässen um Bevölkerung und Gäste der Stadt mit Posaunenmusik zu begeistern und zu erfreuen.
Als Moderator und als Instrumentalist führte Günter Reif durch die Konzertstunde. Ausführlich informierte er über die Entstehung der Vortragsstücke, der Verbreitung dieser in den jeweiligen Zeitepochen, von deren Komponisten und über so manche Geschichten die sich um die Aufführungsstücke ranken. Zur Aufführung gelangten bekannte Spirituals wie „Oh habby day“, „Josua fit the Bttle of Jericho“ das Irische Volkslied „Farewell to Princes‘ Landige Stage“ ein Rumba, Rockmusik, der Gospelsong „Down by the Riverside“ und aus dem Musical „Cats“ von Andrew Loy Webber das wohl bekannteste Lied „Memory“. Als ein Geschenk an den Posaunenchor stellte Reif ein altes „Kuhlo-Flügelhorn“ vor, welches vor Jahrzehnten von dem ehemaligen Mesner der Stadtkirche, Hans Denkfelder, gespielt wurde. Ein Bläserquartett intonierte dazu das Stück „Der alte Blasturm“ verfasst und vertont von Dr. Jörke. Das Instrument wird aller Wahrscheinlichkeit nach in der Türmerwohnung auf dem Blasturm einen Ehrenplatz erhalten. Doch auch das geistliche Liedgut kam nicht zu kurz. Eingeladen waren die Gäste zum Mitsingen des Liedes „Abend wird es wieder“. Das geistliche Lied von Paul Gerhard „Befiehl du deine Wege“ beendeten den offiziellen Programmteil. „Wir alle haben es nicht bereut das Konzert vor der Veranstaltung See in Flammen zu besuchen“, hob Dekan Klaus Mendel in seinen Dankesworten an Chorleiterin Sabine Fischer-Kugler und den über 30 Instrumentalisten, die viel Applaus entgegennehmen konnten, hervor. Der Konzertreigen endete mit dem Segenslied „Sei behütet auf deinen Wegen“.

Zahlreiche Besucher füllten den Gottesdienstraum beim Auftritt des Gospelchors r evangelischen Kirchengemeinde.

Das Saxophon-Quintett des Simon-Marius-Gymnasium mit Heinz Horst (links).

Das Flötenensemble „Flautissimo mit Ruth Tuffentsamer (links), Brigitte Widemann-Burkhardt, Hannah Wenk und KMD musizierte Musikwerke aus dem 17. bis 19. Jahrhunderten.

Posaunenchor Gunzenhausen erhielt viel Beifall für die zur Aufführung gebrachten Musikstücke.

Simone Schmidl spielte auf einen Kuhlo-Flügelhorn

Nächste Veranstaltungen

Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg
Spiritueller Spirituosen-Schmaus Pfrin. Antonia Pohler - Pfarramt Kalbensteinberg
Absberg: Rieterkirche Kalbensteinberg